top of page
Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke_edited_edited.png

Osteopathische Pferdetherapie
und Pferdephysiotherapie

Die osteopathische Pferdetherapie dient dazu, die Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen des Pferdes durch sanft ausgeführte Techniken zu korrigieren. Der Osteopath betrachtet den Körper dabei als Einheit, da alle Strukturen und Funktionen miteinander verknüpft sind. Weitere wichtige Faktoren wie die Haltungsbedingungen, Hufbearbeitung, Equipment , Ausbildung und Training des Pferdes werden berücksichtigt, um das Pferd langfristig gesund zu erhalten.

Hierbei ist die Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, Hufschmied, Trainer und Sattler sehr wichtig. Bei der Behandlung beschränkt sich der Osteopath nicht auf einzelne Symptome sondern erforscht die Ursache. Bei der Pferdephysiotherapie setzt sich die Behandlung aus verschiedenen Bewegungs- und physikalischen Therapien zusammen. Durch Mobilisations-, Massage- und Dehntechniken wird die Gelenkbeweglichkeit verbessert, wodurch schmerzhafte Verspannungen gelöst werden.

Das Ziel beider Therapien ist es, die Blockaden und Gewebespannung zu lösen und somit die Beweglichkeit wiederherzustellen.

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke_edited_edited.jpg

Kinesiologisches Pferdetaping

Das kinesiologische Pferdetaping  dient dazu, Verspannungen der Muskulatur zu lösen, die Muskel- und Gelenkfunktion zu verbessern, Schmerzen zu lindern, und den Lymphfluss sowie den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen. 

Durch den wellenförmigen Tapekleber, die Form sowie Elastizität des Tapes kommt es zu einer leichten Anhebung und Verschiebung der Hautebenen, welche den Lymphabfluss, die Blutzirkulation / Mikrozirkulation anregt. Dadurch kann die Aufmerksamkeit in bestimmte Bereiche gelenkt und eine Aktivierung gezielter Muskeln erreicht werden, g
erade im Training sind sie daher ein sinnvolles Hilfsmittel zum Wiedererlangen des physiologischen und  schmerzfreien Bewegungsablaufes.

Dry Needling

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke_edited_edited.jpg

Das Dry Needling ist eine spezielle Methode zur Behandlung myofaszialer Triggerpunkte. Diese Triggerpunkte sind
verhärtete Stellen innerhalb der Muskulatur und können in fast jedem Muskel der Skelettmuskulatur auftreten.
Beim Dry Needling wird mittels Einstich eine lokale Reaktion, an der Hautoberfläche ausgelöst.
Dadurch werden Verkrampfungen gelöst, die Durchblutung verbessert und die lokale Entzündungsreaktion gesenkt.


Das Dry Needling kann als Einzeltherapie, aber auch als ergänzende Methode zur osteopathischen Therapie eingesetzt werden.

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke.jpg

Blutegeltherapie

Bei der Blutegeltherapie handelt es sich um ein spezielles Ausleitungsverfahren, welches vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung zum Einsatz kommt. 
Diese Therapie ist vergleichbar mit einem kleinen Aderlass, welcher aber wesentlich leichter und sanfter im Vergleich zu einem richtigen Aderlass ist und unterscheidet sich durch die einzigartige Wirkung des Speichels des Blutegels von anderen Ausleitungsverfahren. In dem Speichel des Egels befinden sich über 
 20 verschiedene Inhaltsstoffe, aber vorallem die Substanzen Eglin und Hirudin haben sich als besonders hilfreich erwiesen.

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke_edited.jpg

Trainingsplanung- und analyse

Um eine langfristig Gesunderhaltung des Pferdes zu erzielen, sollte jedes Pferd, ob Freizeit- oder Sportpferd, ein gut durchdachtes, abwechslungsreiches und individuell abgestimmtes Training erhalten. 

Das Training kann hierbei mit Balance-Pads / Matten, Stangen, Pylonen, Gewichtsmanschetten, Tapeanlagen uvm.
unterstützt und abwechslungsreich gestaltet werden. 

Faszientherapie

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke_edited_edited.jpg

Faszien ziehen sich wie ein Netz durch den ganzen Pferdekörper. Sie sind untrennbar mit den Muskeln und auch den Organen verbunden und vernetzen den ganzen Körper. Sie sind Teil des Nervensystems und dienen als Stoßdämpfer während der Bewegung. Bei einem gesunden Fasziennetz, können somit kraftvolle, schnelle und gut koordinierte Bewegungen stattfinden.  Durch Verletzungen, Über- oder Fehlbelastung, unpassendes Equipment, oder Blockierungen der Gelenke, verändert sich die Struktur der Faszie, wodurch diese verkleben. Folgen sind Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder auch Rittigkeitsprobleme. Durch die Faszientherapie können diese Verklebungen der Faszie gelöst und die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen behoben werden. 
 

„Die dem Menschen und allen Lebewesen vererbte starke Lebenskraft wirkt durch die Faszien von Mensch und Tier.“ - Andrew Taylor Still

Osteopathische Pferdetherapie Lena Decke

Wellnessmassage

Du möchtest deinem Pferd etwas Gutes tun? 
Eine Wellnessmassage ist hier das Richtige. Die Massage hilft dem Pferd bei körperlicher und seelischer Anstrengung herunterzufahren und sich zu regenerieren, die Muskulatur kann sich entspannen und die Verklebungen der Muskulatur und Faszien können sich lösen. Die Wellnessmassage dauert ca. 45 Minuten. 

Auf Wunsch erkläre ich auch gerne ein paar Massagetechniken und Griffe.

Eine Wellnessmassage ersetzt keine physiotherapeutische oder osteopathische Behandlung!

bottom of page